logo
logo ncbi

Home

Aktuell:

Wie? Wo? Was?

Mit dem Projekt "Bis jemand weint..." wird das Thema Geschwisterstreit aufgenommen werden. Dass Geschwister streiten gehört zum Alltag einer Familie. Doch was kann man tun, wenn solche Streitereien immer wieder zu weit gehen? Wie können die Konfliktlösungskompetenzen von Kindern und Jugendlichen gestärkt werden? Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, wie diese Website dafür genutzt werden kann:

- Im Bereich --> Thermometer gibt es verschiedene Beispiele zu Streitereien unter Geschwistern. In einem interaktiven Spiel kann man herausfinden, wie diese Streitereien am besten unterbrochen werden können.


- Unter --> Erfahrungsberichte sind Hörtexte mit Begleitmaterial verfügbar, welche aus Interviews mit Kindern und Jugendlichen über das Thema Geschwisterstreit entstanden sind.


- Im Unterkapitel --> Projekt erfahren Sie mehr über den Ablauf eines lokalen Projekts, wenn Sie ein solches mit einer Schulklasse oder einer anderen Kinder- oder Jugendgruppe (ab 10 Jahren) durchführen möchten.


- Unter --> Hilfe und --> Tipps finden Kinder und Jugendliche, aber auch Jugendarbeitende, Eltern oder Lehrpersonen Tipps und Hilfestellen, welche bei Geschwisterstreit, der immer wieder zu weit geht, helfen können.

Viel Spass beim Entdecken der Website!



Lokale Projektpartner gesucht!

Wir suchen lokale Partnerorganisationen (Jugendarbeit, Heimgemeinschaften, Peacemakergruppen, Schulklassen,…), welche daran interessiert sind, mit uns ein lokales Projekt zum Thema Geschwisterstreit durchzuführen.

Dass Geschwister streiten, gehört zum Alltag einer Familie. Manche Kinder leiden darunter, denken jedoch, dass es normal wäre, von ihren Geschwistern dran zu kommen. Mit diesem Projekt soll mit Kinder- und Jugendgruppen (ab 10 Jahren) thematisiert werden, wie Streitereien zwischen Geschwistern entstehen, wie sie wieder entschärft und Frieden geschlossen werden kann. Die Gruppe nimmt an einem halbtägigen Workshop teil und arbeitet danach an verschiedenen Aktivitäten weiter, welche zum Abschluss anderen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen präsentiert werden. Weitere Informationen unter Ablauf.

zum Ablauf

zum Kontaktformular


Partnerprojekt "Keine Daheimnisse!"

"Bis jemand weint..." ist auf grund der positiven Erfahrungen aus dem Projekt "Keine Daheimnisse - Erhebe deine Stimme gegen Körperstrafen und hole Hilfe!" entstanden. Bislang haben mehr als 20 "Keine Daheimnisse!"- Projekte stattgefunden. Kinder und Jugendliche setzen sich dabei mit dem Thema "erzieherische Körperstrafen" auseinander und erfahren, wie Hilfe für andere und sich selbst geholt werden kann. Dank Unterstützung des Schweizerischen Fonds für Kinderschutzprojekte, welcher auch eine wissenschaftliche Begleitung des Projekts ermöglichst, werden weitere lokale Gruppen für lokale Projekte gesucht.

zur Website von "Keine Daheimnisse"

Kampagne "Zu Hause ohne Angst"

Das Projekt Bis jemand weint... ist Teil der NCBI-Kampagne "Zu Hause ohne Angst". Mit Kindern und Jugendlichen werden verschiedene Aspekte häuslicher Gewalt thematisiert. Dabei werden ihre Kompetenzen gestärkt, Hilfe zu holen und andere über die Thematik zu informieren. Eine Übersicht über alle Projekte unter www.zuhauseohneangst.ch

Für weitere Informationen: Anina Schmid, anina.schmid[ät]ncbi.ch, 031 311 55 09